Die Bronzezeit der Schweiz

Die Bronzezeit, die auf die Jungsteinzeit nachfolgende Periode, dauerte in der Schweiz von ca. 2200-850 v.Chr. In dieser Zeit werden viele Geräte aus Stein durch solche aus Bronze ersetzt. Die Beherrschung der Metallurgie, die Beschaffung der notwendigen Rohstoffe (Bergbau) sowie der stärker aufkommende Handel veränderten die Gesellschaftsstrukturen nachhaltig.
Reiche Gräber belegen, dass sich Reichtum und somit wohl auch Macht stärker in der Hand einer Oberschicht konzentrieren. Waffen werden explizit für den Krieg entwickelt. Aus einfachen, kleinen Dörfern entwickeln sich befestigte Siedlungen.

Dr. Othmar Wey, Archäologe und ehemaliger Dozent an der Uni Bern zeigt, wie sich der Mensch mit der sich verändernden Welt arrangierte und daraus Neues entstand.


Kurs-Nr.

201-8203

Datum

14.01.2020

Tag

Di

Dauer

Di ab 14.01.2020
2x Di 14:00–16:15h

Preis

CHF 95.00


Dieser Kurs hat bereits begonnen. Bitte kontaktieren Sie uns.

zurück

Anmelden

Anzahl Plätze

6 – 12

Standort

Volkshochschule Region Solothurn
Hauptbahnhofstrasse 8
4500 Solothurn


Kursleitung

Othmar Wey


Preis

Standard CHF 95.00
Mitglied CHF 90.25

Veranstaltungen

Di 14.01.2020 14:00 – 16:15
Di 21.01.2020 14:00 – 16:15