4 GRIECHENLAND & GRIECHEN: Schicksal zwischen Eigenherrschaft & Fremdherrschaft (Antike – Neuzeit) - Kurs 231-8212 | vhs-so.ch


GRIECHENLAND & GRIECHEN: Schicksal zwischen Eigenherrschaft & Fremdherrschaft (Antike – Neuzeit)

Griechenland und seine Griechen von heute können wir nur verstehen, wenn wir uns einerseits mit ihren Wurzeln und Entwicklungen während der Eigenherrschaft in der vorchristlichen Antike und seit dem 19. Jh., andererseits mit den dazwischen existierenden, über 2100-jährigen Fremdherrschaften (Makedonen, Römer, Byzantiner, Abendländer, Osmanen u. a.) auseinandersetzen.

Die Folgen dieser Oberherrschaften mit ihren verschiedenen Kulturen und Religionen prägen bis heute das Selbstverständnis, das Denken und Handeln der Griechen und ihre Interaktionen mit dem Anderen, dem Fremden.

Im Spannungsfeld von Kontinuität und Diskontinuität von Staat und Gesellschaft lernen wir die komplexen historischen Problemfelder und Altlasten der griechischen Gesellschaft besser verstehen.


Kurs-Nr.

231-8212

Datum

10.01.2023

Tag

Di

Dauer

Di ab 10.01.2023
4x Di 18:00–19:30h

Preis

CHF 135.00


zurück

Anzahl Plätze

6 – 25

Standort

Volkshochschule Region Solothurn
Hauptbahnhofstrasse 8
4500 Solothurn


Kursleitung

Paul Meinrad Strässle


Preis

Standard CHF 135.00
Mitglied CHF 128.25
Caritas KulturLegi CHF 94.50

Veranstaltungen

Di 10.01.2023 18:00 – 19:30
Di 17.01.2023 18:00 – 19:30
Di 24.01.2023 18:00 – 19:30
Di 31.01.2023 18:00 – 19:30